A40/Projekte Kulturhauptstadt - Picknick auf der Autobahn

Die Häuptlinge von Ruhr2010 schweben über den Dingen, während die Macher vor Ort ungeduldig auf Handfestes warten.   




Abschied - Die Potteusen sagen Tschüss!

Der Anfang vom Ende: Unsere Tour ist vorbei.

Dies ist unser letzter Beitrag für Pott2null.Was bleibt ist diese Website und die Erkenntnis, dass irgendwann Schluss sein muss, auch wenn wir problemlos Stoff für weitere 64 Reportagen hätten.  




Adolf Winkelmann - "Es fehlt hier das Frische"

Der Dortmunder Filmemacher Adolf Winkelmann über seinen Contergan-Film "Eine einzige Tablette" und die Zukunft des Ruhrgebiets.  




Altegoer, Elli - Ne Waaaaahnsinnszeit!

Die wichtigsten Kritiker des Bochumer Schauspielhauses sitzen nicht bei der FAZ oder der Zeit – sie treffen sich in einem Tante-Emma-Laden.   




Alu Unna - Der Unternehmer mit IG-Metall-Buch

Wie ein Betriebsratsvorsitzender seine Firma vor der Schließung rettete – eine Geschichte in bislang vier Akten.

Heute sind wir in Unna und besuchen Thomas Wiese. Einen etwas anderen Unternehmer. Einer, der sich richtig was getraut hat. Als sein Arbeitgeber Alu Unna vor sieben Jahren vor dem Aus stand, hat der gelernte Betriebsschlosser die hoch-defizitäre Firma für eine Mark gekauft - und die Seiten gewechselt: Vom Betriebsratsvorsitzenden zum Vorstandsmitglied und mit 72,1 Prozent der Anteile zum Mehrheitseigentümer des Unternehmens. 




Aquarius Wassermuseum - Reservoir des Wissens

Eintauchen in die Welt des Wassers: Ein ungewöhnliches Multimedia-Museum macht’s möglich.  




Best of - Wie es uns gefällt

Unsere persönliche Top Ten der bisherigen Pott2null-Reportagen.

Neulich, an einem Regentag, kurz nachdem wir Beitrag Nummer 55 online gestellt hatten, saßen wir in der Düsseldorfer Potteusen-Zentrale und haben darüber nachgedacht, was uns bisher gut und was uns weniger gut gelungen ist. Und vor allem, welche Persönlichkeiten uns bei unserer Reise durch das Ruhrgebiet besonders imponiert haben. 




Brauerei Fiege - Die Zwiebelring-Taktik

Wie zwei Bochumer Brauer aus der Marke Moritz Fiege  d a s  Ruhrgebietsbier machen wollen.   




Bude 1 - Von langen Öffnungszeiten und Madonna-Bildern

Wie sich in Wanne-Eickel drei Trinkhallen auf nur einem Kilometer gegenseitig Konkurrenz machen.

„Internet - High School Kids“ prangt in blauen Lettern auf der Fensterscheibe der Trinkhalle in der Kurhausstraße 64 in Wanne-Eickel. Vor drei Jahren richtete der türkischstämmige Budenbetreiber in seiner Trinkhalle, die sonst ein ganz normales Sortiment von Eis, Eiern und Essig bietet, ein paar Sitzplätze mit Computern ein.  




Bude 2 - Rettet die Trinkhalle!

Budensterben und Kettenbildung - oder: Impressionen eines schwierigen Geschäftes.

Erstmal ein herzlicher Dank an Euch. Uns haben seit unserem Aufruf schon ganz viele Tipps für tolle Buden erreicht. Interessant ist vor allem das Bild, das sich nach Lektüre Eurer Zuschriften herauskristallisiert: Das Budenbusiness ist anspruchsvoller denn je. Und es fordert Opfer. 




Bude 3 - Bunker und Budenromantik

Teil 3 unserer Serie führt uns zu einer der schönsten Buden im Revier und zur neuen Sachlichkeit im Trinkhallen-Geschäft.  




Bude/Aufruf - Gestaltet die Route der Budenkultur mit!

Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Trinkhallen wie im Ruhrgebiet.

Bei unserer Tour durchs Ruhrgebiet stechen sie uns immer wieder ins Auge: die zahlreichen Trinkhallen. Sie stehen als kleine Holzhäuschen auf zentralen Plätzen und an Straßenecken oder sind als Mini-Verkaufsschalter in Häuserzeilen integriert – und prägen das Bild der Region. Rund 17 000 Buden, auch Klümpkesbuden genannt, gibt es im Revier, das ist die größte Dichte in Deutschland. 




Demographie - Das Labor der Republik

Was das Theaterstück „Blütenträume“ am Schauspiel Essen mit dem demographischen Wandel im Ruhrgebiet zu tun hat.

Heute sind wir in Essen, im Grillo-Theater und schauen uns das Stück „Blütenträume“ an. Ein wunderbares Schauspiel des zeitgenössischen Dramatikers Lutz Hübner über das Altern in unserer Zeit. 




Dianas Post-it Galerie - Kunst, die haften bleibt

Wie eine Dortmunder Künstlerin auf Zetteln ihre Kreativität auslebt.  




Dieter Gorny - "Die Loveparade war ein richtig dicker Brocken"

Dieter Gorny im pott2null-Interview: Der künstlerische Direktor der Ruhr 2010 sagt, wie er die Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet ankurbeln will und warum sich Berlin und das Revier so ähnlich sind.     




Doktor Stratmann - "Aus jeder Kaue wird ein Kulturzentrum gemacht"

Der Essener Kabarettist Ludger Stratmann spricht dem Volk aus dem Herzen und erklärt, was er vom Wandel des Ruhrgebietes hält.   




Dortmund - Zimmer mit Aussicht - oder: Kathedralen der Arbeit II

 Ein Riesenturm aus Granit und eine goldene Statue, die Glück bringt.

Heute ist Montag und das heißt für die meisten: ab ins Büro. Und darum haben wir, in schönem Gegensatz zu unserem gestrigen Tag auf der Zeche Zollern, postindustrielle Architektur auf dem Programm. Wer immer schonmal wissen wollte, was das für ein Turm ist auf der Startseite von Pott2null: 




Dortmunder Nordstadt - Vom Adlon ins Armenhaus

Dortmunds Problemquartier Nordstadt  – oder: vom Versuch ein sozial schwaches Viertel umzudrehen.  




Eisenheim 1 - Geschichte von unten

Über die Rettung einer Siedlung, deren Utopie an der Moderne gescheitert ist.

Heute sind wir in Oberhausen. Genauer gesagt in Eisenheim, einer Siedlung, deren Ursprung auf das Jahr 1846 zurückgeht – geschichtsträchtiges Pflaster, 1972 in den Denkmal-Stand erhoben - als erste Arbeitersiedlung Deutschlands. 




Eisenheim 2 - Sprechende Straßen

Eine selbsterklärende Siedlung: Weshalb das Museumskonzept von Eisenheim einzigartig ist.

Heute schauen wir uns nochmal in Oberhausen Osterfeld um – die Siedlung Eisenheim liegt auf der Route Industriekultur. Sie erzählt viele Geschichten – nicht nur die vom kreativ geführten Arbeiteraufstand gegen einen Konzern. 




Elli Altegoer - Ne Waaaaahnsinnszeit!

Die wichtigsten Kritiker des Bochumer Schauspielhauses sitzen nicht bei der FAZ oder der Zeit – sie treffen sich in einem Tante-Emma-Laden.   




Frank Goosen - Fußball ist unser Leben

Frank Goosen trifft Freunde und nimmt uns mit.  




Fremdsprachen - Chinesisch lernen in drei Wochen

Wie das Landesspracheninstitut in Bochum von der Globalisierung profitiert.  




Gorny, Dieter - "Die Loveparade war ein richtig dicker Brocken"

Dieter Gorny im pott2null-Interview: Der künstlerische Direktor der Ruhr 2010 sagt, wie er die Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet ankurbeln will und warum sich Berlin und das Revier so ähnlich sind.     




Halde Haniel - Wie auf dem Mond

Ein (besinnlicher) Herbstspaziergang auf die höchste Halde im Ruhrgebiet.  




Hattingen - Mittelalterliche Fachwerkidylle

Heute sind wir in Hattingen. Ein historischer Rundgang führt Besucher bis zurück ins Jahr 1396 - da entstand die erste Stadtbefestigung - ein Flechtzaun!

Wir sind überrascht. Nicht nur über die liebevollen Hinweistafeln zur Stadtgeschichte. Soviel alte Gassen und historische Häuser hätten wir im Ruhrgebiet niemals erwartet. An jeder Ecke ein Café, eine Kneipe, ein nettes Restaurant. 




Heimatdesign - Design und Altersheim

Im Rombergpark treffen gegensätzliche Welten aufeinander: Gestalter und die „Generation Geriatrie“.

Bei „Sissi Romberg“ gibt es Bionade, in der „Orchidee“ das wohl größte Sahnetortensortiment des gesamten Ruhrgebietes. Beide Cafés liegen an Dortmunds weitläufigem Botanischen Garten.  




Imagekampagne - Exponentieller Wahnsinn

Ein neuer Werbeslogan soll "High Potentials" aus dem Ausland ins Revier locken. Pott2null hat sich umgehört, ob sie kommen wollen. 

Heute um 11 Uhr ist es soweit: Der Initiativkreis Ruhrgebiet stellt gemeinsam mit der Werbeagentur Grey in der Essener Philharmonie den neuen Werbeslogan für das Ruhrgebiet vor. 




In Hostel Veritas - Missionarinnen des Ruhrgebietes

Wie zwei Hostel-Betreiberinnen aus Oberhausen erfolgreich den Pott verkaufen.  




J.D. Neuhaus - Zwischen Tradition und Moderne

Wie sich das Wittener Unternehmen J.D. Neuhaus rund 250 Jahre nach seiner Gründung komplett neu erfinden musste.  




Katernberg 1 - Wo ist der Mob?

Als wir einmal losfuhren auf der Suche nach etwas ganz Hässlichem und positiv enttäuscht wurden.

Gute Ideen müssen schnell umgesetzt werden. Also los, los, ab nach Essen-Katernberg, denn das Weltkind hatte einen feinen Vorschlag:  




Katernberg 2 - "Bild im Kopf"

Der evangelische Pfarrer Rainer Gertzen über das Leben und seine Arbeit in Essen-Katernberg.

Kein Beitrag auf pott2null ist so kontrovers diskutiert worden wie unsere Momentaufnahme in Essen-Katernberg. Liegt dort wirklich das „Tal der fliegenden Messer“ und kann man sich nachts nicht auf die Straße trauen?  




Kochcast - Pottkocht2null

Ein Möhreneintopf mit ohne Speck - was zum Zuhören und ein Tipp zum Nachkochen.

Heute sind wir bei Annabell in Dortmund-Berghofen. Neulich hat sie eine lustige Live-Koch-Aktion gemacht und uns damit auf die Idee gebracht, mit ihr gemeinsam ein Ruhrgebiets-Essen zu zubereiten. Es gibt Eintopf  




Kohlenhändler - Einer der letzten seines Berufstandes

Wie ein Kohlenhändler aus Duisburg versucht, in einem schrumpfenden Markt zu überleben - und jetzt aufgrund der steigenden Öl- und Gaspreise neue Hoffnung schöpft.  




Kunstszene - Raum zum Experimentieren

Die temporäre Galerie „Baustelle Schaustelle“ in Essen bietet kostenlose Starthilfe für junge Künstler.  




Landschaftspark 2 - Ein Treffen im Grünen

Daniel und eine kompetente Gesprächspartnerin im Video-Dialog über den Landschaftspark Duisburg.

Vielleicht erinnert ihr Euch noch? Neulich waren wir bei "Eintrag frei" eingeladen, einer live übertragenen Internet-TV-Show. Wir hatten einen lustigen Abend mit den Erfindern, Machern und Moderatoren Franzi, Thomas und Daniel. In einer unserer Diskussionen übers Ruhrgebiet ging es um den Landschaftspark Nord in Duisburg-Meiderich.  




Landschaftspark 1 - Das Geheimnis der fünf Steine

Auf dem Gelände des Landschaftsparks Nord gibt es Industriegeschichte zum Anfassen - ein Familienausflug in die Vergangenheit des Reviers.

Heute sind wir in Duisburg-Meiderich. Im Landschaftspark Nord, einer 200 Hektar großen Industriebrache, in deren Zentrum ein stillgelegtes Hüttenwerk liegt. Wir machen dort bei einer Familienführung mit – und stehen im engen Treppenhaus der Hauptschaltzentrale. 




Lehmbruck-Museum - Documenta in Duisburg

Das Wilhelm Lehmbruck Museum ist eine Wundertüte künstlerischer Schaffenskraft.  




MSV Duisburg - Immer Gas geben

Wie Walter Hellmich beim Erstligisten MSV Duisburg und in seiner Unternehmensgruppe „alle Register zieht“.

Heute sind wir in Duisburg-Wedau, in der MSV-Arena – und warten in der geräumigen Lounge der Hellmich-Gruppe auf den MSV-Boss. Nach wenigen Minuten geht schwungvoll die Tür auf und ein gut gelaunter Walter Hellmich betritt den Raum.  




Musiktheater - Außen Glas, innen blau

Das MiR ist der ungewöhnlichste Theaterbau Deutschlands.  







Stunde 0 - Neuanfang!

Hot Pott oder Looserland? 

„Das Ruhrgebiet wird das gleiche Schicksal erleiden wie Mecklenburg-Vorpommern.“ Dieses vernichtende Urteil stammt von einem Top-Manager eines Ruhrkonzerns, den wir neulich abends beim Bier befragten.  




Profi-Grill - Der Lafer der Pommesbude

Das Ruhrgebiet ist die Hochburg der Currywurst - zu Besuch bei einem Marketing-Profi an der Friteuse. 

Heute wird es traditionell: Wir essen CurryPommes. Dafür fahren wir nach Bochum-Wattenscheid zu Raimund Ostendorp. Ihm gehört der Profi-Grill; eigentlich ein ganz normaler Imbissladen. Doch Ostendorp ist ein Marketing-Genie und inzwischen Deutschlands meist porträtierter Grillkoch.  




Quadrat-Museum - Ich sehe was, was Du nicht siehst

Ein Künstler, ein Museumsdirektor, Architektur von Weltrang und wieso sich über eine streng geometrische Form trefflich streiten lässt.

Heute sind wir in Bottrop und besuchen das Quadrat. Dabei treffen wir auf drei Herren.  




RAG 2.0 - RAG 2.0 -Enthüllungen aus dem Dunkel eines Konzerns

Wandel in sechs Buchstaben: Der Ruhrkonzern benennt sich morgen um – Geheimdokumente offenbaren schon heute den neuen Namen.




Ruhr 2030 - Orwell, Hurz! oder: Ein Gottesdienst der besonderen Art

Der Zukunftskongress Ruhr 2030 gleicht einem Sektentreffen.

Bis zum Schluss wird nicht ganz klar, wer oder was hier eigentlich angebetet wird: Werner Müller - oder ein Multimedia-Messias mit Namen Mr. Zukunft oder die Bundeskanzlerin. 




Ruhrgebiet - Das Ruhrgebiet

 Ein Stück Deutschland  




Ruhrtriennale - Kulturelles Kontrastprogramm - oder: Geld macht hässlich

Mario Adorf hat Geburtstag und feiert mit Jürgen Flimm und Werner Müller.




Scherenschnitt - In der Welt des Filigranen

Eine junge Künstlerin aus Schwerte belebt die alte Kunst des Scherenschnitts.

Eine Schere hat mitten / in das Papier hineingeschnitten.
Erst gerade, dann krumm, /  dann so herum.
Jetzt hier um die Ecke, dann dort im Bogen, / so ist sie ihres Wegs gezogen.
So hat sie ihren Weg genommen. / Und was ist dabei herausgekommen?
Ja, was war das Ende vom ganzen Spiel? / Das Fräulein Heidi im Profil. 
 




Spoonfork - Kreatives Feuerwerk

Eine Journalistin aus Oberhausen und ein Gestalter aus Duisburg zaubern alle zwei Monate ein Magazin, das seinesgleichen sucht.

Schön, verspielt, ideenreich. Das ist Spoonfork, ein Online-Magazin ausgedacht von zwei klugen Köpfen: Katja Neumann und Bashar Farhat.  




Szenetipps 1 - Säbelzahntiger, Schweine und Sterne

Ein Wochenüberblick mit ganz viel Kunst und heimischen Tieren.

Weil Klaudias Szenetipps bei Euch so beliebt sind, besuchen wir heute zum dritten Mal die Ruhrgebiet-für-lau-Zentrale in Oberhausen  – und fragen Klaudia nach ihren kostenlosen Ratschlägen für die kommende Woche. Es ist Herbst, das Wetter wird schlechter und deshalb schickt Euch Klaudia in die Museen des Ruhrgebietes. 




Szenetipps 2 - Karl, Klaudia und ein Kürbis

 Verbeugung vor einem waschechten Wandler und ein Wochenüberblick mit Musikgemüse.

Heute ist Samstag – weshalb Klaudia uns ihren persönlichen Wochenüberblick serviert. Zum 2. Mal – also traditionell sozusagen.  




Szenetipps 3 - Säbelzahntiger, Schweine und Sterne

Ein Wochenüberblick mit ganz viel Kunst und heimischen Tieren.

Weil Klaudias Szenetipps bei Euch so beliebt sind, besuchen wir heute zum dritten Mal die Ruhrgebiet-für-lau-Zentrale in Oberhausen  – und fragen Klaudia nach ihren kostenlosen Ratschlägen für die kommende Woche. Es ist Herbst, das Wetter wird schlechter und deshalb schickt Euch Klaudia in die Museen des Ruhrgebietes. 




Szenetipps 4 - Von blauen Eiern und Obstkisten

Was ist im Mai im Pott los? Klaudia von „Ruhrgebiet für lau“ gibt Tipps. 







Tourismus - Inszenierung von Geschichte

Monika Dombrowsky von Tour de Ruhr weiß, was Touristen wünschen: Sie organisiert seit 20 Jahren Reisen im Ruhrgebiet.  




Umbau - Wir haben renoviert!

Der Frühling steht vor der Tür. Wir freuen uns, dass die Tage länger werden, die Sonne öfter scheint und unsere Renovierungsaktion abgeschlossen ist. Ab heute geht Pott2null in seiner dritten Aktualisierung ins Netz.  




Wasserturm Duisburg - Multikulti auf 47 Meter Höhe

Die türkischen Brüder Akkurt haben mit ihrem umgebauten Wasserturm ein Industriedenkmal für alle geschaffen.    




Winkelmann, Adolf - "Es fehlt hier das Frische"

Der Dortmunder Filmemacher Adolf Winkelmann über seinen Contergan-Film "Eine einzige Tablette" und die Zukunft des Ruhrgebiets.  




Zeche Nachtigall - Bergmann für zweieinhalb Stunden

Wo Kinder echte Steinkohle abbauen können – ein Besuch auf Zeche Nachtigall.  




Zeche Zollern - Sonntagsauflug in eine Kathedrale der Arbeit

Ein Tag mit Anna, Bruno, Paul und dem Industriedenkmal Nummer Eins. 

Weil heute Sonntag ist und das Wetter schön, fahren wir nach Dortmund-Bövinghausen zur Zeche Zollern II/IV. Sie liegt auf der Route Industriekultur. Die kennt doch jeder! Werden viele jetzt sagen. Aber – jetzt mal ehrlich – wie lange ist es denn her, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, Euch ein Stückchen mit dem Auto an ihr entlang zu hangeln, euch treiben zu lassen und die Industriedenkmäler (neu) zu entdecken?  




Zoo Gelsenkirchen - Afrika mitten im Revier

Der Zoo Gelsenkirchen stand vor der Alternative: Schließung oder Wandel - und entschied sich für einen kompletten Neuanfang.  




Zoo Zajac - Nemo 2.0 - oder: Ein Besuch im Zoopalast

Einfach schwimmen - einfach schwimmen: Unternehmertum im Ruhrgebiet.

Neuanfang. Puh, gar nicht so leicht. Wochenlang vorbereitet – und dann: Wie soll der Start aussehen? Leicht, schwer, provokant, lustig, laut, interessant? Am besten von allem etwas! Das Wetter ist eher durchschnittlich und das Wochenende steht vor der Tür. Also machen wir Familienprogramm. 




Zukunft Ruhrgebiet 1 - Ein Großflughafen und eine lebende Brücke

Wie sich das Ruhrgebiet auf die Zukunft vorbereitet. 

Heute kommt die Kanzlerin! Großer Bahnhof in Essen auf dem Gelände der Zeche Zollverein. Auf einem vom Initiativkreis Ruhrgebiet ins Leben gerufenen Kongress mit dem anspruchsvollen Titel „Contract Future Ruhr 2030“ kommen über 400 kluge, wichtige und weniger kluge, nicht ganz so wichtige Leute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen, um eine Vision für das Ruhrgebiet zu entwerfen. Arbeitsgruppen haben im Vorfeld zu Themengebieten wie Infrastruktur oder Gesundheit Vorschläge erarbeitet, die auf der Veranstaltung vorgestellt werden sollen. 




Zukunft Ruhrgebiet 2 - Modernes Leben im Revier

Eine Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen zeigt, wie und wo Künstler die Zukunft des Ruhrgebietes sehen.