Szenetipps 4 - Von blauen Eiern und Obstkisten

Was ist im Mai im Pott los? Klaudia von „Ruhrgebiet für lau“ gibt Tipps.

Es ist Frühling, die Sonne scheint - und so besuchen wir heute Klaudia von Ruhrgebiet für lau in Oberhausen auf ihrer Terrasse im 6. Stock und genießen das schöne Wetter sowie die wunderbare Aussicht. Zur Erinnerung: Klaudia ist die unermüdliche Sammlerin von kostenlosen Veranstaltungs- und Freizeithinweisen im Pott, die sie fast täglich auf ihrer Seite veröffentlicht. Bereits im vergangenen Herbst hat sie ein paar Mal für pott2null Szenetipps per Video gegeben.

In der Neuauflage schickt Euch Klaudia am Montag, 12. Mai, auf das traditionelle Pfingst-Open-Air in Essen-Werden. Seit 1980 findet das Festival in einem ehemaligen Strandbad an der Ruhr statt. Ab 14 Uhr treten dort so bekannte Bands wie The Lemonheads oder die Punk-Rock-Gruppe Ignite auf.

Wer mal wissen will, was mit seinem Abwasser passiert, kann das am 20. Mai bei einer Besichtigung der Kläranlage in Bottrop erfahren. Die Anlage ist weit über das Ruhrgebiet hinaus bekannt - wegen ihrer „blauen Eier“. Das sind die vier rund 50 Meter hohen Faultürme (Foto: flickr), die nachts blau beleuchtet werden.

Und für den Fall, dass es im Mai doch mal regnen sollte, legt Euch Klaudia die Ausstellung "Gast-Arbeiten" in der Kulturkneipe Buschbrand im Duisburger Studentenviertel Neudorf ans Herz: Die Künstlerin Lütfiye Güzel, ein Gastarbeiterkind, stellt dort bis zum 31. Mai ihre Werke in Obstkisten aus. 

Wer mehr über diese Tipps erfahren oder noch andere Empfehlungen für lau haben will, der klickt auf den roten Button – und los geht’s. (Wir bitten die Tonqualität zu entschuldigen, aber auf Klaudias Terrasse war es ziemlich windig …):  

 Link: sevenload.com